Jahresversammlung und Referat "10 Jahre Welterbe Pfahlbauten – Eine unsichtbare Schatzkammer feiert Jubiläum"

Die üblicherweise im März stattfindende Mitgliederversammlung wird am Montag 27. September 2021 (wie immer mit einem vorgängigem Apéro) nachgeholt.

Apéro ab 18:00 Uhr, im Hörsaal KO2-F-152, Universität Zürich Zentrum

Jahresversammlung um 18:45 Uhr, ebendort

Vortrag um 19:15 Uhr, ebendort

Die „Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen“ wurden am 27.06.2011 in die UNESCO Welterbeliste aufgenommen. Seither bilden 111 Fundstellen in den sechs Ländern Schweiz, Italien, Deutschland, Frankreich, Österreich und Slowenien zusammen eine serielle, transnationale und sehr aussergewöhnliche Welterbestätte: Verborgen unter Wasser und in Mooren haben Hölzer, Körbe, Netze, Schnüre und die Überreste mancher Mahlzeit die Jahrtausende überdauert. Die guten Erhaltungsbedingungen für solche organischen Materialien im feuchten Boden geben uns einen einmaligen Einblick in Leben und Alltag, Handwerk und Austausch der Menschen rund um die Alpen in der Jungsteinzeit und Bronzezeit.

Wir nehmen das Jubiläumsjahr 2021 zum Anlass für einen Überblick über die Entwicklung und das Management der Welterbestätte in den letzten 10 Jahren und geben Einblick speziell in die aktuellen Aktivitäten und Forschungen rund um die Pfahlbauten im Kanton Zürich.

Wir weisen darauf hin, dass der Nachweis eines gültigen Covid-Zertifikats Pflicht ist.








Barbara Fath, Basel und Christian Harb, Zürich

27.09.2021 – 18:00 Uhr

Hörsaal KO2-F-152, Universität Zürich Zentrum