Die vergessene Küste: Aktuelle Forschungen in Honduras

Im Jahre 1502 stiess Kolumbus an der Karibikküste von Honduras erstmals auf amerikanisches Festland. Heute ist über die Bevölkerung, die er dort antraf, kaum etwas bekannt. Archäologische Untersuchungen wurden bisher nur vereinzelt durchgeführt, so dass das Gebiet noch im Jahr 2000 als archäologische terra incognita bezeichnet wird. Seit 2016 gehen Archäologen der Universität Zürich, des Museum Rietbergs und des Deutschen Archäologischen Institutes den Geschehnissen vor Ankunft der Spanier auf die Spur. Der Vortrag gibt Einblick über die neuesten Ergebnisse der Forschungen in einem Gebiet, das lange vergessen war.

Peter Fux/Franziska Fecher, Zürich

17.05.2021 – 18:30 Uhr

Hörsaal KO2-F-150 der Universität Zürich Zentrum statt (Eingang Karl-Schmid-Strasse 4)